Nicht mehr „en Vogue“: Prominente Babybäuche

Das Zur-Schau-Stellen ex-prominenter Babybäuche als Lustobjekt, Heiligtum oder blasse Erinnerung ist nun wirklich so Neunziger – aber eben auch noch nicht retro. Also eigentlich mega-out. Nicht mehr „en vogue“. Trotzdem aber in der Vogue. Nämlich Claudia Schiffer – so heisst übrigens die Dame, die damals noch nicht bei Germanys next Top-Idiot, sondern schlicht in der Disco gecastet wurde – die zum dritten mal schwanger ist, und nun eine ganze Ausgabe gewidmet bekommt. Oder vielmehr ihr Bauch. Demi Moore durfte das, viele andere haben es vergeblich versucht, langsam sollte es in die privaten Fotobücher verbannt sein. Danke, und tschüss!