Ausstellungtipp: Germaine Krulls Industriefotos

Erst dieser Tage bin ich durch einen Artikel bei der Welt auf diese interessante Ausstellung aufmerksam geworden: Germaine Krull, eine junge deutsche Fotografin, hat im Paris der 20er Jahre intensive, direkte, authentische Industriefotografie betrieben. Die spannenden Ergebnisse sind derzeit im Berliner Gropius-Bau ausgestellt – allerdings nur noch bis zum 31. Januar. Weitere Infos finden Sie …

Recht: Fotoverbot im Museum

Über die sehr verschiedenen Fotoverbote in Museen berichtet aktuell Heise. Dabei wird klar, dass es für den Fotoliebhaber nicht immer einfach ist, seinem Hobby nachzugehen: Selbstverständlich gelten auch für Kunstwerke die wohlbekannten Urheberrechte. Diese erlöschen erst 70 Jahre nach dem Tod des Künstlers – für zeitgenössische Kunst dürfte es in der Regel also keine Fotoerlaubnis …

2 Ausstellungen: Folkwang lohnt doppelt

Groß denken – das darf man, wenn es um die Plakatgestaltung geht. Darum ist das Plakat ein Thema, mit dem sich Museen beschäftigen. Das Folkwang zeigt vom 28.06. bis 28.09. „Think Big“: „Intermedio (Zwischenstück): In unregelmäßigen Abständen wird das Museum Folkwang unter jeweils einem speziellen Blickwinkel Plakate aus der Sammlung präsentieren. Plakate vor allem, die …

Ausstellung: Chargesheimer. Die Entdeckung des Ruhrgebiets

Als der Schriftsteller Heinrich Böll und der Fotograf Chargesheimer 1957 für ihr Buch „Im Ruhrgebiet“ die Region bereisten, befand sich das Ruhrgebiet auf dem Höhepunkt der industriellen Produktion. So beschreiben der Text von Heinrich Böll und vor allem die Fotografien von Chargesheimer das typische Ruhrgebiet der späten 1950er Jahre: Einen industriellen Ballungsraum, der völlig von …

NRW-Forum: Abschied A–Z

Lange stand die Zukunft des NRW-Forums in Düsseldorf in Frage (siehe hier) – nun ist zumindest bekannt, dass sich die bisherigen Kuratoren Wolfgang Lippert und Petra Wenzel verabschieden. Ob das Fotografie-Museum am Ehrenhof weiterhin Foto-Ausstellungen zeigen wird, ist mehr als fraglich. Das Bundesland wird definitiv keine weiteren Fördermittel zur Verfügung stellen. Möglicherweise übernimmt das benachbarte Museum …

Ausstellung: Leonard Freed – Made in Germany

Das Museum Folkwang präsentiert Leonard Freeds (1929 – 2006) groß angelegte Reportage „Made in Germany“ über die junge Bundesrepublik Deutschland, die der Fotograf der Agentur „Magnum“ überwiegend im Jahr 1965 fotografierte. Die ab 11. Mai im Museum Folkwang stattfindende Ausstellung stellt nun die Er-zählung dieses wichtigen fotografischen Essays in 111 Originalabzügen und ausgewählten Texten vor. …

Ausstellung: Jodi Bieber im Museum Goch

Südafrika – dieses Land bietet sich natürlich an für jedwede Art der sozialkritischen Fotografie. Das gegen-, neben- und miteinander von hellhäutigen und dunkelhäutigen Menschen, die Befreiung aus der Apartheid, die Armut … wer könnte dies besser und echter darstellen als südafrikanische Fotografen selbst. Jodi Bieber, Gewinnerin des World Press Photo Award 2010, stellt mit „Between …

NRW-Forum: Rettung in Sicht für das fotoaffine Museum

Das NRW-Forum schien nach dem finanziellen Ausstieg des Bundeslandes vor dem Aus zu stehen – nun versammeln sich Düsseldorfer Galeristen und Kunstliebhaber, um den Ausstellungsraum zu retten. Dabei soll das Londoner Victoria & Albert Museum helfen. Erst kürzlich hatte die Stadt beschlossen, den programmatischen Schwerpunkt des NRW-Forums auf die Fotografie zu lenken – momentan begeistert …